A

Unsere Orgel

Die Orgel in der Dorfkirche Klietznick

Nachdem im Jahr 1997 ein Zustandsbericht und ein Kostenangebot für die Restaurierung der Orgel in Klietznick erstellt wurden, übernahm 1998 der Orgelbaumeister Jörg Dutschke aus Dambeck die Reparatur bzw. Rekonstruktion der stark beschädigten Orgel. Der Gemeindekirchenrat hatte dazu einen Stufenplan beschlossen, da die erforderlichen Gelder nur in Schritten aufzubringen waren.

Die Orgel wurde 1875 als einmanualiges mechanisches Schleifladenwerk von August Troch aus Neuhaldensleben gebaut.

Im November 2005 wurde der 6. Bauabschnitt als letzte Etappe beim Orgelbau in Klietznick geschafft. Es erfolgten der Einbau der Tonmechanik  für die Pedalkoppel und zweier Register.

 Die Orgel der Dorfkirche Klietznick hat somit folgende Dispositionen:

zurück

Manual

C – d³

 

Pedal

C – c’

 

Prinzipal

8’

Subbass

16’

 

Gedackt

8’

 

 

 

Flöt Amabile

8’

 

 

 

Oktave

4’

 

 

 

Flauto dolce

4’

 

 

Mit der Fertigstellung der Orgel verfügt die Klietznicker Kirche nun über ein kleines aber wirklich gutes Instrument. Die „Königin der Instrumente“ wird künftig bei vielen Veranstaltungen in unserer Kirche erklingen!

Andreas Dertz

An dieser Stelle allen Institutionen und Privatpersonen, die diese Restaurierung finanziell unterstützten, ein herzlicher Dank.